MINT-Tag

Am 18. April 2018 fanden im Rahmen der Kulturtage des Campus Nord zahlreiche MINT-Aktivitäten statt. Sowohl die Schüler mit ihren Lehrern als auch externe Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Dabei suchten sich alle Schüler jeweils zwei der folgenden Aktivitäten aus:

  • Workshop von Think Bright „Wie groβ ist deine CO2-Bilanz“ (Sekundaria), mit Sergio Torres.
  • Schülervorträge über MINT-Exkursionen und MINT-Praktika (Sekundaria/Preparatoria)
  • Schülervorträge (Klassen IV°A und IV°B) über Kohle, Erdöl und Erdgas
  • Universität Anáhuac „Umwelt und Nachhaltigkeit“, mit Claudia Sánchez Espíndola
  • Bioarchitektur, mit Kristel San Millán (III-Stufe)
  • Quiz zum Thema Umweltschutz (Sekundaria)
  • Informationsworkshop von Tag Rank
  • Schülervorträge zum Thema Vulkanologie und Seismologie (III-Stufe)
  • Universität UDLAP „Wissenschaft und Kunst“, mit Miguel Ángel Mendez Rojas

Eine der interessantesten Aktivitäten des Tages war der Vortrag von Claudia Sánchez Espíndola von der Universität Anáhuac. Sie sprach über das Thema „Umwelt und Nachhaltigkeit“ im Zusammenhang mit beispielsweise Wasser, Müll und Ernährung. Sie erklärte, welche Fehler bezüglich der Umwelt vermieden werden sollen und wie wir die erneuerbaren Ressourcen der Erde optimal nutzen können. Ohne Zweifel war es eine sehr interessante und wichtige Präsentation, bei der den Schülern klar wurde, wie wichtig der Umweltschutz ist.

Eine der beliebtesten Aktivitäten war auch ein Workshop mit der Architektin Kristel San Millán, welcher in unserem Schulgarten stattfand. Die Architektin betonte, wie wichtig der Anbau von verschiedenen Pflanzen in den Städten ist. Anschließend widmeten sich die Schüler einer Aktivität mit Holz.

Schüler der Gruppe IV°B hatten in Begleitung des Lehrers Dr. Andreas Schwalbe eine Vortragsreihe zum Thema Kohle, Erdöl und Erdgas vorbereitet. Die Themen der einzelnen Vorträge waren:

  1. Entstehung von Kohle, Erdöl und Erdgas
  2. Gewinnung von Erdöl und Erdgas
  3. Erdölaufbereitung – eine raffinierte Sache
  4. Der richtige Kraftstoff
  5. Auto-Abgaskatalysator
  6. Kohlenstoffkreislauf und Treibhauseffekt

Viele Schüler der Gruppe III°D boten interessante Vorträge über die Nutzung der erneuerbaren Energiequellen, wie zum Beispiel Wind, Sonne und Wasserstoff an. Sie berichteten auch über die Exkursion zu dem Institut für Vulkanologie und Seismologie. Eine Schülerin der V-Stufe präsentierte die Exkursion zu der internationalen Veranstaltung zum Thema Geothermie. Die Vorträge gefielen den zuhörenden Schülern sehr gut.

Der Workshop „Wasseranalyse“ wurde von einer Schülerin geleitet, dabei wurde sie seitens der Chemielehrerin Minerva Herrera begleitet und unterstützt. Mit Hilfe eines professionellen Wassertests analysierten die Schüler die Wasserproben.

Auch für das Quiz zum Thema Umweltschutz interessierten sich viele Schüler und machten mit viel Engagement mit. Vor allem die Sekundariaschüler waren von dem Quiz begeistert, und sicherlich lernten sie dabei viel Neues.

Der von dem Unternehmen Think Bright gehaltene Workshop, welcher sich mit Solarenergie beschäftigte, begeisterte ebenfalls viele Schüler. Sergio Torres erklärte den Jugendlichen, wie man die eigene CO2-Bilanz einschätzen kann.

Eine besonders interessante Aktivität bot Dr. Miguel Ángel Mendez Rojas von der Universität UDLAP aus Puebla an. Er bereitete eine Präsentation über Kunst und Wissenschaft vor. Er erklärte, dass diese zwei Bereiche viel Gemeinsames haben und sich ergänzen, obwohl sie auf den ersten Blick unterschiedlich erscheinen und belegte dies durch zahlreiche Beispiele.

Der MINT-Tag war eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die sowohl den Schülern, Lehrern als auch Gästen sehr gut gefallen hat und die wir sicherlich im kommenden Jahr wiederholen werden. Wir möchten die Schüler noch weiter motivieren, eigene Workshops und Vorträge vorzubereiten, zu denen wir auch externe Gäste einladen möchten.

Comments are closed.