Geschichte der Schule

Gestern

1894 von deutschen Einwanderern mit dem Ziel gegründet, ihren Kindern die deutsche Sprache und Kultur zu erhalten, hat sich die Deutsche Schule auch für mexikanische Familien geöffnet und bietet seit Anfang des 20. Jahrhunderts einen durch die Unterrichtsbehörden beider Länder offiziell anerkannten Bildungsgang.

Seit ihren Anfängen sucht die Deutsche Schule zur Avantgarde zu gehören: In ihrem Kindergarten wurde spielerisch Deutsch gelernt (1898), Mädchen hatten in den höheren Schulstufen Zugang zur Koedukation gemeinsam mit Jungen (seit 1914), als eine der ersten Schulen verfügte sie über ein Schwimmbad (1925).

Heute

Heute blickt die Deutsche Schule auf fast 120 Jahre erzieherischer Arbeit in Mexiko zurück. Sie ist Teil eines weltweiten, aus über einhundert Auslandsschulen bestehenden Netzwerks. Sie ist bikulturell und dreisprachig. Sie bewahrt Traditionen und ist dem Fortschritt verpflichtet.

Sie bietet ihren Schülern erstklassige schulische und sportliche Einrichtungen und arbeitet mit neuesten Lehr- und Lernmitteln, modernen Medien und Computern.

Morgen

Die Deutsche Schule erzieht ihre Schüler zur Weltoffenheit, Verantwortung und Toleranz. Sie hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche zu formen, sie so vorzubereiten, dass sie später ihr Leben erfolgreich bestehen können.