Alexander von Humboldt

Alexander von Humboldt hat in Mexiko eine ganz besondere Ausstrahlung. Vielleicht liegt es daran, dass unsere Schule nach ihm benannt ist. Seine wissenschaftliche Neugierde kannte keine Grenzen und keine Hindernisse. Sehr früh plante er, in seinem Leben etwas Besonderes zu erreichen. Nach einer gründlichen Ausbildung zog er los und erkundete die Welt, weit über Europa hinaus und bis hin zum Amazonas. Vielseitig, offen, die Würde seiner Mitmenschen achtend, erkundete er die Natur, die Wirtschaft und die politischen Verhältnisse der Länder, die er besuchte, als ein Ganzes. Er interessierte sich für die altamerikanischen Kulturen, erkannte zum Beispiel als erster die astronomischen Kenntnisse, die dem Bau von Teotihuacán zugrunde liegen. Seine Berechnungen gelten heute noch als sehr genau, seine Sammlungen beschäftigen nach wie vor viele Wissenschaftler. Humboldt setzte auch sein Privatvermögen für sein Lebenswerk ein. Sein Können, seine wissenschaftliche Neugierde, die Werte, die er verkörpert, dienen in unserer Schule als Beispiel. Sein Werk bildet seit 200 Jahren solide Brücken zwischen Mexiko und Deutschland.