Deutsche Kulturwoche - 28. März bis 4. April im Senat der Republik

 

Mit Vorträgen, Ausstellungen und gastronomischer Verköstigung präsentiert die Fachkomission für Außenangelegenheiten Europa die Deutsche Kulturwoche im Senat der Republik.

 

Die Deutsche Schule in ihrer Rolle als Sponsorin, Organisatorin von Veranstaltungen und aktiver Teilnehmerin am Deutschlandjahr in Mexiko war zum Auftakt der „Deutschen Kulturwoche“ zugegen, ebenso der Chor der Deutschen Schule, welcher die Eröffnungszeremonie musikalisch untermalte.

 

Die Beziehungen zwischen Mexiko und Deutschland begannen während der Kolonialzeit, mit der Ankunft deutscher Mönche und Fachmänner auf unserem Stück Erde, wo sie bis zum 19. Jahrhundert blieben. Der Beitrag Alexander von Humboldts, der das Interesse Deutschlands in die hiesige Botanik, den Bergbau, die Geographie und die mexikanische Wirtschaft förderte, spielte bei der anfänglichen Entwicklung der bilateralen Kontakte eine wichtige Rolle. Humboldt schrieb über unser Land: “Wenn du nur ein Land auf der Welt als Paradies bezeichnen könntest, müsste dies Mexiko sein.” Die Verbreitung von Wissen über Mexiko weckte das Interesse von Geschäftsleuten und deutschen Handwerkern, die nach der Unabhängigkeit in das Land emigrierten.

 

Mexiko und Deutschland teilen das Interesse, das multilaterale System zu stärken und eine enge Zusammenarbeit in internationalen Foren beizubehalten. Gemeinsame Interessen wie Demokratie, Respekt, Menschenrechte, Umweltschutz, die Kodifizierung des Rechts und des Föderalismus sollen weiterhin vertreten werden, weshalb 2016 als Duales Jahr Deutschland-Mexiko ernannt wurde. In diesem Jahr wird das gegenseitige Verständnis gefördert, die Zusammenarbeit sowie der gesellschaftliche Austausch vertieft und auch der politische Dialog intensiviert.

 

In diesem Rahmen organisiert die Fachkomission für Außenangelegenheiten Europa, vertreten durch den Senator Rabindranath Salazar Solorio, die Deutsche Kulturwoche, die vom 28. März bis zum 04. April im Senat der Republik stattfindet.

 

Unter den Aktivitäten dieser Woche finden sich die Ausstellung “Ortszeit / local time” mit Fotografien von Stefan Koppelkamm über das ehemalige Ost-Deutschland, die dem Fall der Mauer am 9. November 1989 gedenken. Mit dabei sind auch die Ausstellung “Deutschland im Koffer”, die kleinste Disko der Welt, die berühmte “Teledisko”, und eine Verkostung der mexikanischen Eisdiele “Michoacanita”.

 

Zum Abschluss der Woche wird ein Forum mit dem Thema “Herausforderungen und Möglichkeiten der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko im Rahmen des Dualen Jahres” stattfinden. Gäste aus beiden Ländern werden teilnehmen, die Experten in bilateralen Beziehungen sind und dies speziell in Bezug auf Politik, Wirtschaft, Handel und Bildung.

 

Weitere Informationen: http://www.alemania-mexico.com/de/eventos/semana-cultural-alemana-marco-del-ano-dual-alemania-mexico/

 

Fotogalerie